money pink coins pig

Mehr Netto ab dem 1.1.2021

Allfinanz Altersvorsorge Geldanlage Tipps

Ja Du hast richtig gelesen. Ab dem 1.1.2021 hast Du (wahrscheinlich) mehr Geld. Netto.

Wie das fragst Du Dich eventuell? Ich hab keine Gehaltserhöhung, keine neue Stelle. Wie soll das gehen?

Solidaritätszuschlag

heißt das erste Schlagwort. Für die allermeisten Bundesbürger fällt dieser ab dem 1.1.2021 weg. Nur wer über 109.000 € Brutto verdient, für den bleibt er erhalten. Hast Du zwischen 73.000 und 109.000 € Brutto im Jahr, dann zahlst Du einen reduzierten Satz. So zahlen künftig ca. 90% gar keinen Soli mehr und etwa 6,5% den reduzierten Soli.

Wieviel das genau an mehr Netto für Dich ausmacht, kann Dir Dein Berater ausrechnen. Dieser hat dann auch sicherlich Ideen, was Du mit der Ersparnis anfangen kannst. Denn verkonsumieren solltest Du sie nicht.
Sicher hast Du noch 1-2 Lücken im Vorsorgebereich, die Du damit effektiver und günstiger schließen kannst. Wer beteiligt den Staat nicht gerne an seiner Alters- oder Gesundheitsvorsorge?

Wie gesagt, sprich mit Deinem Berater, was Du tun kannst und solltest!

Der zweite Punkt ist das Kindergeld, das ab dem 1.1.2021 erhöht wird.

Es beträgt dann 219 Euro für das erste Kind, 225 für das zweite und ab dem dritten sind es 250 Euro pro Kind. Macht eine Erhöhung von 15 Euro monatlich für jedes Kind. Nicht die Welt, aber auch hier kannst Du die Erhöhung nutzen, um Dein/e Kind/er besser abzusichern und die Vorsorge zu verbessern. Krankenzusatz, einen Grundstock für das Vermögen Deines Nachwuchses bilden? Vielleicht schon Richtung Absicherung der Arbeitskraft? Gold?

Viele können es sich nicht leisten, vorzusorgen.
Aber gerade dann ist ein Termin und ein Gespräch mit einem FAIRmögensberater unabdinglich und wichtig. Denn er kann Dir helfen, Förderungen zu finden, die Du noch nicht kennst oder mit kleinen Beträge viel zu bewegen
.

Dass auch mit kleinen Mitteln einiges möglich ist, zeigt das folgende Bild. Da geht es um Geldanlagen und Renditen:

Du siehst, dass innerhalb von 10-11 Monaten Renditen von 10% möglich sind. Die sind nicht garantiert. Klar. Aber trotz Covid-Pandemie und Shutdowns etc. ist das möglich. Aber nur wenn man etwas Mut hat und nicht auf nicht vorhandene Zinsen setzt. Zinsen wird es so schnell keine mehr geben. Daher solltest Du unbedingt eine Beratung zum Thema Investment in Anspruch nehmen. Wozu hast du schließlich sonst mehr Netto?

Vielleicht bist Du ja jetzt etwas neugierig zu einem dieser Themen geworden?

Dann sprich mich einfach an oder reserviere Dir einen Onlinetermin.

Pass auf Dich auf und bleib gesund.

Dein

Alexander Brünisholz

FAIRmögensberater mit Herz und Verstand

Schulacker 8

66482 Zweibrücken

alexander@bruenisholz.com

06332-9077480

WhatsApp: 0179-4862792

www.facebook.com/alexander.bruenisholz

http://vermoegensberatung.bruenisholz.com

Termin buchen: http://termine.bruenisholz.com

Instagram

Google

Blog

Impressum

Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.