Abgebranntes Haus

Schadenregulierung

Tipps Versicherungen

Deswegen schließt Du Versicherungen ab, für die Schadenregulierung.

Vorurteile

Oft liest und hört man „die zahlen eh nicht“, „totaler Schwachsinn“, „kaum hat man mal nen Schaden, wollen die nichts rausrücken“.

Kennst Du? Schon mal gehört? Mir begegnen diese Vorurteile über die Schadenregulierung immer wieder.

Woher kommen diese Vorurteile? Meistens durch Schäden, die schlicht und einfach nicht versicherbar sind oder durch leicht zu vermeidende Fehler beim Melden der Schäden.

Wie lässt sich dieser Frust vermeiden? Wie lassen sich diese Vorurteile abbauen? Ist an diesen Vorurteilen was dran? Wie kann ich vermeiden, dass meine Versicherung nicht zahlt?

Zunächst, das klingt jetzt blöd, ist aber so, musst Du wissen, was versichert ist?

Welche Schäden durch welche Ursachen? Also musst Du Dich fragen, wer oder was hat mir den Schaden zugefügt?

Schadenregulierung bei Eigenschäden

Oftmals sind es Eigenschäden, die reguliert werden sollen. Gerade im Bereich Privathaftpflicht kommt das immer wieder vor.

Eigenschäden sind nur bei der Glasversicherung versichert.
Es gibt Ausnahmen in der Haftpflicht, diese müssen aber extra vereinbart werden, kosten zusätzliche Prämie und beinhalten eine Selbstbeteiligung. Von daher möchte ich gar nicht wirklich darauf eingehen.

Schadenregulierung im Bereich Hausrat

Hierzu solltest Du dann wissen, was in der Hausratversicherung versichert ist. Dazu verweise ich auf diesen Artikel: Hausrat und Glas

Wichtig! Wichtig! Wichtig!

Bei der Hausratversicherung ist NICHT versichert, wenn Du Dir selbst irgendwas kaputt machst. Oder jemand anders. Bei jemand anders ist dessen Haftpflichtversicherung zuständig.

Ein gerne genommenes Beispiel:
Du setzt Dich auf deine Brille und die ist kaputt.
Das zahlt Dir leider KEINE Versicherung der Welt. Keine.
Außer Du hast irgendeine exotische Versicherung genau für diese Brille abgeschlossen.

Wenn jemand anderes sich draufsetzt, hm. Auch nicht wirklich versichert, weil derjenige nicht damit rechnen kann, dass auf dem Stuhl oder dem Sofa eine Brille liegt.

Die Hausratversicherung zahlt für Schäden durch Feuer, Sturm und Hagel (Blitze!), Einbruchdiebstahl, nicht sachgemäß austretendes Leitungswasser und, wenn eingeschlossen, Elementarschäden.

Was sind Elementarschäden?

Elementarschäden sind Schäden, die durch die „Elemente“ verursacht werden.

Dazu zählen: Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Lawinen, Vulkanausbrüche.

Klingt jetzt erstmal lächerlich. Aber die Starkregenereignisse nehmen immer mehr zu. Und wenn z.B. durch Überschwemmung und Rückstau durch Starkregen Deine Toilette nicht mehr abfließt, und der ganze Sch*** sich in der Wohnung verteilt, dann zahlt das nur die Elementarversicherung, keine andere!

Ja, die Elementarversicherung ist recht teuer. Aber nur durch ein einziges Schadenereignis lohnt sich die Mehrprämie.

Elementarversicherungen gibt es bei der Hausratversicherung und bei der Wohngebäudeversicherung.

Problematisch ist nur folgendes: Sofern Du einmal von einem Elementarereignis betroffen warst, bekommst Du hierfür keinen Versicherungsschutz mehr. Bitte denk rechtzeitig dran, Dich hier abzisichern.

Wohngebäude

Schäden bei Wohngebäuden sind oftmals teuer. Da sprechen wir schnell von mehreren Tausend Euro oder auch noch mehr.

Deine Immobilie ist die größte Investition, die Du jemals tätigst. Bitte spare nicht an der vernünftigen Absicherung. Setz Dich hier mit einem FAIRmögensberater zusammen, der sich damit auskennt und Dich umfassend berät.

Denn nur hierdurch kannst Du auf Nummer sicher gehen, dass Du im Schadensfall nicht leer ausgehst.

Es gibt so viele Tarife, so viele Klauseln. Die kannst Du nicht alle kennen. Das ist auch nicht schlimm. Dafür gibts Menschen wie mich.

Denn wir haben nur dann zufriedene Kunden, wenn die Schadenregulierung optimal funktioniert.

Haftpflichtversicherung

Die wohl verbreiteste Versicherung ist die Haftpflichtversicherung.

Der Grund ist, dass Du laut BGB für Schäden haftest, die Du anderen zufügst. Dies gilt für so ziemlich alle möglichen Arten an Schäden. Vermögensschäden, Verletzungen, du machst jemandem was kaputt, Dein Hund macht was kaputt oder beißt jemanden oder nen anderen Hund, etc. etc.

Und gerade hier heißt es oft: „Die Versicherung zahlt nicht.“

Dafür gibt es genau einen Grund: Für das, was passiert ist, bist Du nicht haftbar zu machen oder du hast es vorsätzlich gemacht. Sonst keinen. Punkt.

Die Versicherung prüft, ob Du Schuld an dem Schaden bist. Und wenn das der Fall ist, dann zahlt die.

Zahlt die Versicherung nicht bist du nicht schuld oder Du hast es absichtlich gemacht. Dann ist das eine Straftat oder gar ein Verbrechen und damit hast Du dafür keinen Versicherungsschutz.

Viele wollen die Schadenmeldung dann so formulieren, dass sie quasi schuldlos sind. Nach dem, was Du jetzt gelesen hast, weißt Du:

Das ist absolut das Falsche! Denn wie bereits erwähnt, damit die Versicherung zahlt, musst Du Schuld sein.
Ob fahrlässig, grob fahrlässig oder aus Schusseligkeit.

Wobei Du da aufpassen musst, dass Dein Versicherer grobe Fahrlässigkeit zu 100% mitversichert. Das ist nicht bei allen der Fall.

Am besten wäre es doch, wenn Du Dir sicher sein kannst, dass alles, was am Markt versichert sein kann, auch bei Dir versichert ist, oder?

Nennt sich Bestleistungsgarantie und das haben nur bestimmte Versicherer.
Wenn Dich das interessiert, dann sprich mich an oder vereinbare einfach einen Onlinetermin mit mir.

Rechtsschutzversicherung

Bei der Rechtsschutzversicherung solltest/musst Du auf jeden Fall erst die Kostenübernahmeerklärung der Versicherung einholen, bevor Du den Anwalt beauftragst. Dies kann böse Überraschungen ersparen.

Denn es gibt Fälle, die nicht versichert sein könnten und solche, die nicht versicherbar sind.

Aber auch hier gilt: Sprich mit Deinem Berater.

Zusammenfassung

Diese ganze Materie ist viel zu komplex und zu sensibel, um sich nicht richtig darum zu kümmern oder es Laien zu überlassen.

Es ist für viele Vermittler ein Geschäft, das kein großes Einkommen bringt und deswegen wird es vernachlässigt.

Bei einem FAIRmögensberater kannst Du ganzheitliche Beratung erwarten, die sich auch und gerade um die Vermögenssicherung kümmert. Und das genauso intensiv wie andere Sparten, die lukrativer sind.

Im schlimmsten Fall kann Deine finanzielle Existenz ruiniert werden.
Dies verhindert das, wofür es Versicherungen gibt, die Schadenregulierung!

Es muss funktionieren, wenn es funktionieren muss!

Dann zeigt sich die wahre Qualität Deines Beraters und Deines Versichers.

Bei Fragen, Anregungen, Ideen aller Art kannst Du mir einen Kommentar hinterlassen, mir mailen, mich anrufen, mir eine WhatsApp schicken oder sonst wie mit mir Kontakt treten.

Pass auf Dich auf und bleib gesund!

Dein

Alexander Brünisholz

FAIRmögensberater mit Herz und Verstand

Einen Termin kannst du direkt unter termine.bruenisholz.com buchen

Hier kannst du Kontakt mit mir aufnehmen, wenn Du irgendwelche Fragen hast:

Kontakt – Alex erklaert Finanzen (alex-erklaert-finanzen.de)

Gerne freue ich mich über jedes Feedback von Dir.

Impressum: Impressum und Datenschutz: – Alex erklaert Finanzen (alex-erklaert-finanzen.de)

1 thought on “Schadenregulierung

  1. Danke! Die Versicherungen sind mir natürlich ganz allgemein bekannt. Aber da waren doch einiges Sachen dabei, die ich noch nicht wusste.
    Eine super Übersicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.